pfarrkirchen-bad-hall.naturfreunde.at

Karwendel Tour 2012

Tunverein Bad Hall und Naturfreunde auf 4-Tagestour

Gemeinsam mit dem Turnverein brachen einige Naturfreunde Mitglieder zur viertägigen Rundtour durch das Karwendelgebirge auf.

 

Gestartet wurde im Inntal am Eingang zum Zillertal. Über Wiesing ging es die ersten 300 Höhnemeter hinauf zum Achensee. Diesen radelten wir entlang und bei Achenkirch zweigten wir dann auf einen Forststrasse ab, die uns zur Kögelalm (1428 m) hinauf führte. Nach einer kurzen Stärkung überquerten wir das gleichnamige Joch und fuhren auf einem Wanderweg hinunter nach Steinberg am Rofan. Dort folgten wir dem "Adlerweg" bis zum Kaiserhaus. Auf dem Bike Tirol Trail ging es weiter durch den Ellbachgraben und entlang der Glemmbachklamm bis zum Thiersee. Über die Marblinger Höhe erreichten wir den ersten Etappenort Kufstein.

 

Am zweiten Tag starteten wir unsere Tour am Innradweg nach Kiefersfelden wo wir dem KIeferbach antlang der Grenze folgten bis zum Gashtaus Wachtl. Über den Thiersee radelten wir nach Landl, wo der Mautstrasse zur Ackernalm (1338 m) folgten. Nach der verdienten Rast ging es hurtig hinunter zur Erzherzog Johann Klause, wo der nächste Anstieg auf uns wartete. Auf insgesamt 10 Kilometern mussten wir etwa 700 Höhenmeter überwinden, bevor wir die Gufferthütte (1465 m) erreichten. Nach der verdienten Stärkung brauchten wir nur noch zum Achensee hinunter fahren und dem Seeradweg nach Maurach folgen.

 

Am dritten Tag starteten wir bei herrlichem Wetter die Königsetappe unserer Tour. Wir folgten dem Gerntal zur gleichnamigen Alm, wo der Aufstieg zum Plumsjoch begann. Die nächsten 500 Höhenmeter wurde die Bikes mehr geschoben als gefahren, bis wir schliesslich am Plumssattel (1669 m) den vorerst höchsten Punkt der Tour erreichten. Wenige Meter unter dem Sattel lag die wunderbar gelegene Plumsjochhütte (1630 m),  wo wir eine kurze Rast einlegten.

Frisch gestärkt ging es hinunter in das Engtal und weiter durch das Rißtal bis zur Kreuzbrücke. Dort startete der lange Anstieg durch das Johannestal hinauf zum Karwendelhausl (1790 m). Auf halber Höhe erreichten wir bei brütender Hitze den kleinen Ahornboden (1400 m), wo wir unter den Schatten spendenen Bäumen erst einmal eine Pause einlegten. Dann nahmen wir die letzten 400 Höhenmeter zum Hochalmsattel in Angriff den auch alle bald erreichten. Nach ausgiebigem Genuß des herrlichen Panoramas fuhren wir hinunter zum 1790 Meter hoch gelegenen Karwendelhaus. Hinunter liessen wir die Bikes danach so richtig laufen bis Scharnitz wo der Tag endete.

 

Der letzte Tag führte uns über den Kaserwald zur Wildmoosalm (1314 m) und weiter in den Wintersportort Seefeld. Auf einer anspruchsvollen Abfahrt gelangten wir nach Zirl im Inntal. Dem Radweg folgten wir nach Innsbruck wo sich die Gruppe aufteilte. Der eine Teil fuhr die geplante Route weiter durch die Innsbrucker Nordkette zur Arzler Alm (1067 m). Der zweite Teil der Gruppe ließ diese Schleife aus und fuhr am Radweg weiter durch Innsbruck. Die letzten KiIometer der Tour wurden dann von allen am Innradweg abgespult und wir kamen wieder ohne große Probleme in Strass am Ausgangspunkt an.

 

Besonders bedanken möchten wir uns bei der guten Zusammenarbeit mit dem Turnverein, der diese Mal auch die Organisation der Tour übernahm.

MTB Gruppe am Karwendelhaus
Weitere Informationen

Kontakt

Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche